Von wild bis edel – das sind die spektakulärsten Teppich-Trends der Saison

Er sorgt nicht nur für warme Füße, sondern ist auch ein klares Stil-Statement und wichtiger Teil der Einrichtung: der Teppich. Wir haben uns die aktuellen Kollektionen von Hochwert-Herstellern, Manufakturen und Designern angesehen und davon die neuesten Teppich-Trends abgeleitet. 

Teppiche – klares Stilstatement und „Must-have“ Wohnaccessoire

Erst ausgewählte Heimtextilien sorgen dafür, dass die Einrichtung gemütlich, wohnlich und einladend wirkt. Hochwertige Teppiche sind daher ein „Must-have“ für alle, die Wert auf ein ganzheitliches Wohnkonzept und eine stimmungsvolle Atmosphäre legen. Die Auswahl ist dabei riesig, die Trend-Dichte hoch. Ob groß oder klein, ob rund oder eckig, ob fest oder flauschig, ob bunt gemustert oder unifarben – grundsätzlich ist erst einmal alles erlaubt, was gefällt. Teppichmanufakturen und Designer überraschen regelmäßig mit neuen Kollektionen und stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass Teppiche definitiv noch mehr sein können, als nur kuschelige Wohnaccessoires und das Zeug zum absoluten Blickfang haben. Wir stellen die außergewöhnlichsten und beliebtesten Teppich-Trends 2018 vor.

 

Seidenteppiche

Vorsicht: nichts für Haushalte mit (kleinen) Kindern oder haarigen Vierbeinern. Edle Seidenteppiche sind die Premium-Trendsetter unter den Heimtextilien und mit Preisen zwischen 2.500 und 3.000 € pro Quadratmeter zwar kein Schnäppchen, aber dafür ein ganz besonderer Luxus. Nicht nur ihr außergewöhnlicher Glanz, sondern auch die lebendigen Stricheffekte machen die eindrucksvollen Exemplare zu einem ganz besonderen Hingucker. Besonders fein wirken Modelle in zarten Pastellfarben.

Modell Legends of Carpets von Walter Knoll

Modell Legends of Carpets von Walter Knoll

Struktur-Teppiche

Haptik im Fokus. Strukturteppiche feiern ein Comeback und bereichern die Einrichtungstrends 2018. Ob grobe Flechtstruktur oder bestehend aus zahlreichen kleinen Filzkugeln – es gibt zahlreiche Varianten der „Erlebnisteppiche“. Dabei gilt die goldene Regel: je gröber die Struktur, desto dezenter die Farbe. Zumindest für alle, die Wert auf ein zeitlos-elegantes Gesamtbild legen. Wer hingegen mit seinem Strukturteppich ein Statement setzen möchte, greift zu knalligen Tönen und runden Formen. Etwaige Möbel treten dann aber schnell in den Hintergrund und können das Bild überladen wirken lassen. Daher die Eyecatcher-Modelle idealerweise für sich wirken lassen und in Räumen platzieren, in denen verhältnismäßig wenig andere Einrichtungsgegenstände vorherrschen (z. B. Flur oder Badezimmer).

strukturteppich designhouse stockholm

Modell Basket Rug von Jonas Asp (Design House Stockholm)

Statement-Teppiche

Knallige Farben, wilde Muster. Zugegeben: etwas Mut braucht es schon, sich einen Statement-Teppich ins Haus zu holen. Dafür bringen die auffälligen Hingucker nicht nur Farbe ins Spiel, sondern sorgen auch für die nötige Abwechslung auf neutralen Bodenbelägen. Zudem lassen sich Räume mit Ihnen wirklungsvoll optisch gliedern. Besonders trendy im Jahr 2018: florale Muster. Aber Achtung: farbenfrohe und bunt gemusterte Statement-Teppiche stehlen Sofa und Co. ohne Wenn und Aber die Show. Daher nur unter der Wohnlandschaft platzieren, wenn diese selbst durch ein dezentes Design besticht.

statement teppich

Modell Bagaicha von Domaniecki

Beni-Ourain in allen Facetten

Beni-Ourain Teppiche sind nach wie vor im Trend. Die unregelmäßigen Rauten-Muster wirken gleichermaßen clean wie kunstvoll und sind ein wahrer Hingucker. Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt klassische Beni-Ourin Modelle in gedeckten Farben, die sich mühelos mit allen anderen Möbeln kombinieren lassen. Wer etwas mutiger ist, wählt hingegen ein Modell im modernen Ethno-Look. Das bewährte Muster bleibt, aber die Farben leuchten. Unser Tipp: den kleinen Paradiesvogel unter den Teppich-Trends 2018 am besten für sich wirken lassen und beispielsweise prominent auf dem Flur platzieren.

beni ourain teppich

 

Art déco

Art déco darf bei den Teppich-Trends 2018 natürlich nicht fehlen. Der unkonventionelle Stil, der vornehmlich in den 1920er und 1930er Jahren geprägt wurde, zeichnet sich durch konsequent eingesetzte, gestalterische Elemente und ein abstrahierendes Dekor aus. Die Teppichmanufaktur Domaniecki, die ihre Luxus-Teppiche von Exil-Tibetern nach der jahrhundertealten Tradition weben und knüpfen lässt, macht vor, wie es geht. Dabei strahlt das Modell Art deco Mongool 100 trotz geometrischer Muster eine zeitlose Eleganz aus.

art deco teppich-trends 2018 domaniecki

Modell Art deco Mongool 100 von Domaniecki

Colour Blocking

Colour Blocking – hier treffen Farben flächig aufeinander. Was in der Modeindustrie und auch bei ausgewählten Möbelherstellern längst Trend ist, erobert nun auch die Teppich-Welt. Allerdings mit einer kleinen Besonderheit: die unterschiedlichen Farben sind besonders sanft und werden soft miteinander kombiniert. So wird es nicht zu wild auf dem Fußboden.

colour blocking teppich

© artisan263 – stock.adobe.com

Rot in allen Nuancen

teppich-trends 2018 uttam von domanieckiRot feiert in der Kategorie Teppich-Trends 2018 ein fulminantes Comeback – und zwar in all seinen Facetten. Von satten Tönen und Beerenfarben bis zu sanften Pastellnuancen ist dabei alles erlaubt. Auch Modelle, die gleich eine in einem Stück die ganze Farbpalette abdecken, erfreuen sich großer Beliebtheit. Wichtig nur: gezielt einsetzen. Je knalliger das Rot, desto gedeckter sollten die vorherrschenden Farben korrespondierender Möbel sein.

 

Share This