Mit TV- & Hifi-Möbeln setzen Sie Ihren Fernseher in Szene

Smarte TV-Möbel sind das i-Tüpfelchen für jedes Wohnzimmer. Schließlich sollen Fernseher und Soundsystem möglichst eindrucksvoll präsentiert werden. Dementsprechend soll auch das Möbel, auf dem sie stehen, stylisch aussehen.

Je nach Möbelstück oder Möbelkombination bieten TV- & Hifi-Möbel außerdem jede Menge Stauraum. Auf jeden Fall lassen sie einen unschönen Kabelsalat elegant verschwinden. Für jeden Bedarf und jedes Platzangebot gibt es passende TV-Möbel. Wir stellen sie Ihnen vor.

TV-Rack, TV-Board oder doch gleich eine ganze TV-Wand?

Die Auswahl eines passenden TV-Möbels wird vor allem von der Art und Anzahl der Geräte bestimmt, die darin Platz finden sollen. Soll ein einzelner Fernseher ausdrucksstark in Szene gesetzt werden? Oder wird auch Platz für eine Hifi-Anlage oder eine Spielekonsole benötigt? Außerdem gibt natürlich die Größe der Wohnzimmerwand, an der das Möbelstück aufgestellt werden soll, einen gewissen Rahmen vor.

TV-Rack

Wer seine technischen Geräte auf kleinstem Raum verstauen möchte, für den bietet sich ein TV-Rack an. Auf dem Fernsehtisch thront der Fernseher. In den offenen Regalen darunter werden Hifi-Anlage und weitere Geräte platziert. TV-Racks gibt es auch mit Rollen, so dass diese flexibel in der Wohnung hin- und hergeschoben werden können.

TV-Lowboard

Auch TV-Lowboards gibt es sowohl mit als auch ohne Rollen. Sie sind durch ihre geringe Höhe von ca. 35 bis 40 cm gekennzeichnet. Stehend oder an der Wand hängend bieten sie einen gewissen Stauraum für kleine Geräte oder beispielsweise eine DVD-Sammlung. Der Fernseher wird entweder auf das Lowboard gestellt oder an der Wand darüber montiert.

Noch besser als beim Rack lassen sich Kabel im TV-Lowboard unsichtbar verstecken. In der Rückwand des TV-Lowboards befindet sich in der Regel ein spezieller Auslass für die Kabel. Manchmal wird auch vollständig auf eine Rückwand verzichtet.

TV-Sideboard

TV-Sideboards sind den Lowboards ähnlich. Allerdings sind sie höher. Dadurch bieten sie mehr Stauraum für zusätzliche Unterhaltungselektronik, Fernsehzeitschriften und vieles mehr. TV-Sideboards gibt es in unterschiedlichen Höhen, Breiten und Tiefen. Auch die integrierten Regalbretter lassen sich variieren, so dass das TV-Möbel an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann.

TV-Wand

Eine TV-Wand eignet sich für alle, die viel Platz haben. Häufig werden hier Lowboards mit anderen Schränken kombiniert. TV-Wände verfügen über besonders viel Stauraum. Hier können nicht nur technische Geräte, wie Hifi-Anlagen oder Spielekonsolen, untergebracht werden. Auch andere Gegenstände, die sonst keinen Platz finden, lassen sich hier verstauen. Der Fernseher lässt sich bei einer Wohnwand als zentrales Element platzieren. Meist wird er auf das Lowboard gestellt oder an die Wand gehängt und fügt sich so hervorragend in das Ensemble aus TV-Boards und -Schränken ein. Da alle Elemente der TV-Wand aufeinander abgestimmt sind, entsteht ein harmonischer Gesamteindruck.

smarte tv-möbel

Smarte TV-Möbel: Das Material bestimmt Optik und Wirkung

Die Optik des TV-Möbels wird vor allem durch das verwendete Material bestimmt. Glas, Holz oder Metall erzeugen unterschiedliche Wirkungen und verleihen dem persönlichen Geschmack Ausdruck. So entsteht durch Glas beispielsweise der Eindruck von Leichtigkeit. Deshalb eignet sich dieses Material ganz besonders für kleine Wohnungen. 

Wer es natürlich und eher gemütlich mag, kommt an Holzmöbeln nicht vorbei. TV- & Hifi-Möbel aus Holz gibt es in den unterschiedlichsten Stilen, wie z.B. dem Skandi-Stil. TV-Möbel aus Metall hingegen wirken kühl, aber auch modern.

Smarte TV-Möbel selber konfigurieren

Wer keine TV- & Hifi-Möbel von der Stange kaufen möchte, kann sich diese auch selbst zusammenstellen. Der auf TV-Möbel spezialisierte Hersteller Spectral bietet auf seiner Website einen eigens hierfür entwickelten Konfigurator an. Mit dessen Hilfe lassen sich Möbel- und Technikelemente beliebig kombinieren. Damit lässt sich sowohl ein komplettes Heimkino bei wenig Platz realisieren als auch üppiger Stauraum einplanen. Ganz nach Bedarf. Außerdem sind die Bestandteile, wie Schränke, Klappen und Schubladen, die Farben, Materialien, Maße und die Aufstellung oder Aufhängung wählbar. Allein durch die individuelle Konfiguration des eigenen TV-Möbels entsteht ein Unikat. Wer es noch individueller und passgenauer haben möchte, kann sich von Spectral auch ein millimetergenau passendes Möbelstück anfertigen lassen.

TV-Möbel mit Smart Docks

Spectral geht bei der Gestaltung seiner TV-Möbel sogar noch einen Schritt weiter. Beispielsweise verfügen die Serien „Ameno“ und „Next“ über sogenannte Smart Docks für mobile Applegeräte. Das Mobilgerät wird eingesteckt… und schon wird es geladen. Musik, Bilder oder Videos lassen sich direkt über das angeschlossene Soundsystem oder Fernsehgerät abspielen. Alle Kabel verbergen sich unsichtbar unter der Oberfläche.

Auch Soundbars für ein beeindruckendes Klangerlebnis lassen sich direkt in die TV-Möbel von Spectral integrieren. Unsichtbar. Dafür aber unüberhörbar. Denn mit seinen 4k-kompatiblen HDMI-Anschlüssen, eingebautem Chromecast und Spotify Connect setzt Spectral neue Maßstäbe beim Streamen und dem Klangerlebnis für Zuhause. Ganz ohne wuchtige Lautsprecherboxen und Kabelwirrwarr.

TV-Möbel: so individuell wie ihre Nutzer

TV-Möbel gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Der Fernseher lässt sich – je nach Wunsch stehend oder hängend – perfekt damit kombinieren. Auch weitere elektronische Geräte oder anderes Zubehör lassen sich in gut geplante TV- & Hifi-Möbel hervorragend einbinden. Die Optik des TV-Möbels passt sich dabei den individuellen Vorlieben und Wünschen an. Und Mobilgeräte werden in Smart Homes zu einem Bestandteil des Heimkinos oder der Soundanlage. Der eigenen Kreativität sind bei der Gestaltung des perfekten TV-Möbels also so gut wie keine Grenzen mehr gesetzt.

Share This