Einfach mal fallen lassen …

Sitzsäcke sind bequem, praktisch und flexibel einsetzbar. Aber nicht nur das: unsere Top 3 Modelle sind ebenso stylische Hingucker und können sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich eingesetzt werden.

Im Handumdrehen schaffen Sie mit Ihnen einen kleinen Rückzugsort, der zum Entspannen und Verweilen einlädt. Mit dabei: ein echter Designklassiker, der es sogar bis ins Museum of Modern Art geschafft hat. Vorhang auf:

Felix Lounger von Trimm Copenhagen – der Flexible

Die Sitzsäcke der Kollektion Felix Lounger des dänischen Designlabels passen einfach überall hin. Ob aufs Boot, ins Kinderzimmer, auf den Balkon oder die Terrasse. Trotz der durchaus beachtlichen Maße von 65 x 85 x 140 cm integrieren sie sich dezent in die jeweilige Umgebung und stellen dort eine gemütliche Ruhezone dar, die dank der mitgelieferten Kissen stundenlang genossen werden kann. Der hochwertige Bezug aus beschichtetem Segeltuch sorgt dabei für die notwendige Robustheit und trotzt Wind und Wetter.

FelixLounger trimm copenhagen Sitzsäcke

© Trimm Copenhagen

Sitzsack Sacco von Zanotta

© Zanotta

Sacco – der Klassiker von Zanotta

Ein Evergreen, der einfach nie aus der Mode kommt: Sacco. Sein Platz in unserer Top 3 ist gesetzt, schließlich war er der erste Sitzsack überhaupt. Im Jahr 1968 schufen ihn die Designer Piero Gatti, Cesare Paolini und Franco Teodoro für den italienischen Traditionshersteller Zanotta. Ihr Ziel: ein Sitzmöbel zu entwerfen, dass sich den individuellen Konturen des Körpers perfekt anpasst. Seine an eine Birne erinnernde Form machte Sacco weltbekannt und sicherte ihm einen Platz Museum of Modern Art in New York.

Die aktuell erhältliche Neuauflage ist in zahlreichen Farben sowie Mustern verfügbar, eignet sich auch für den Outdoor-Bereich und lässt sich aufgrund der Styroporkugel-Füllung leicht von A nach B transportieren. Vor allem aber verkörpert der Sacco die zwanglose Wohnkultur der 1970er Jahre wie kein anderer Sitzsack.

Zipp von Sitting Bull – der etwas Andere

Zipp von Sitting Bull ist in unserer Liste der schönsten Sitzsäcke das Modell, dass seiner Kategorie optisch am wenigsten gerecht wird. Vielmehr überzeugt das Design durch eine klare Linienführung und Modularität – vor allem in Verbindung mit der passenden Liege. Überzogen mit einem robusten Stoff, trotzt Zipp auch Wettereinflüssen und passt somit ebenso gut in den Garten oder auf die Terrasse wie ins Wohnzimmer oder Büro. Die Füllung aus einem speziellen EPS-Perlen-Schaum-Gemisch sorgt dabei für den nötigen Komfort.

modulare sitzmöbel von sitting bull

© Sitting Bull

Share This