Der Merlot Chair von Marta Del Valle

Mit dem Merlot Chair hat die spanische Möbel- und Produktdesignerin Marta Del Valle eine Stuhlkollektion kreiert, die nicht nur das Herz aller Weinliebhaber höher schlagen lässt. Wie die Spanierin auf die Idee kam und was der Wein mit Schnaps zu tun hat, verraten wir jetzt.

Eigentlich war es nur eine sprichwörtliche „Schnapsidee“, die die Designerin zu dem Merlot Chair inspirierte. Denn als Interior Design Spezialistin arbeitete sie für ein „Winery´s Hotel“ und war fasziniert davon, wie sich die Farben und das Licht in einem mit Wein gefüllten Glas brechen. Dieses Licht- und Farbenspiel auf ein Möbel zu übertragen, war und ist die Grundidee hinter dem ungewöhnlichen Stuhl. Aber nicht nur …

„Keep it simple“ – das Motto der Marta Del Valle

Unkonventionelle Ideen zünden nur, wenn sie so einfach wie möglich umgesetzt werden. So die Annahme der spanischen Designerin bei der Konzeption ihres Merlot Chairs. Wie sie dem italienischen Magazin Design Daily verriet, ging es ihr vor allem darum, ein Möbel zu kreieren, das mit Farben und Licht spielt und dabei gar nicht mehr will oder vermag.

„No mystery behind“ lautete das Motto während des Entstehungsprozesses. Um die Licht-Effekte möglichst originalgetreu darzustellen, entschied sich Del Valle hinsichtlich des Materials für den thermoplastischen Kunststoff Polycarbonat. In Verbindung mit Edelstahl entstand so die Basis-Form für den Merlot Chair, der in zwei unterschiedlichen Varianten (als klassischer Stuhl und als Schemel) erhältlich ist.

Merlot Chair – „Nimm Platz, nimm einen Schluck“

Marta Del Valle gibt selbst zu, dass ihre Stühle eher weniger für ausschweifende Dinner oder das Büro geeignet sind. Dafür aber für die kleinen Momente, in denen wir uns – allein oder gemeinsam mit anderen – einfach nur amüsieren wollen. Sie selbst bezeichnet ihre Kollektion als die „High Heels“ unter den Sitzmöbeln. Auf Dauer nicht über alle Maßen komfortabel, aber dafür schick und (Verzeihung) „sexy“.

Für Del Valle als Produkt- und Möbeldesignerin, die vornehmlich für Kunden aus aller Welt arbeitet, war die Verwirklichung der unkonventionellen Stühle sehr befreiend. Denn so sehr sie ihren Job liebt: einen Großteil der Zeit verbringt sie damit, ihre Kreativität den Wünschen ihrer Klienten anzupassen. Ein Möbel komplett frei zu entwerfen und zu gestalten, ist ihr persönlicher Ausgleich zur lukrativen Auftragsarbeit. Und ein bisschen etwas von ihrer eigenen Persönlichkeit und Lebenseinstellung steckt ebenfalls im Merlot Chair. Die lebensfrohe Designerin lebt am liebsten nach dem Credo: „Hab Spaß, tu, was du willst und sieh gut aus. Das Leben ist sexy.“ Und damit sie genau das selbst nicht vergisst, ruft sie sich diesen Grundsatz bei einem Schluck Merlot in einem ihrer Stühle regelmäßig in Erinnerung.

Info: Der Merlot Chair ist noch nicht in Serienproduktion gegangen. Marta Del Valle ist derzeit noch auf der Suche nach dem passenden Kooperationspartner. Kaufinteressenten werden darum gebeten, sie direkt zu kontaktieren.

Share This