Beton als neuer Trend-Werkstoff für Möbel

Grauer Stein kombiniert mit warmen Hölzern oder edlen Glas-Elementen: In dieser Form hat klassischer Beton Einzug in unsere Wohnkultur gehalten. Dabei zeigt sich das eigentlich so unflexible Material als überaus vielseitig.

Ob Couchtisch, Hocker oder Pflanzenkübel: das angesagte Material findet sich bei Möbeln und Wohnaccessoires aller Art wieder und überzeugt durch einen puristisch-minimalistischen Look, der keiner Kurzlebigkeit unterworfen ist. Zusätzlicher und naturgegebener Vorteil: Die Möbel sind nahezu „unkaputtbar“, stabil und robust.

Beton – vielfältig einsetzbar

Wer glaubt, Beton sei eine Erfindung der Neuzeit, irrt. Bereits die alten Römer bauten ihre Gebäude wie beispielsweise das berühmte Pantheon in Rom aus diesem Material, bevor das dunkle Mittelalter die Fortschritte der Architektur und des Bauens verschluckte und zu Lehm und Holz zurückkehrte. Heute kennen wir Beton als wesentliche Bausubstanz zur Gebäudeerrichtung alle, aber das robuste Material erobert mittlerweile ebenso die Welt der Möbel und Inneneinrichtung. Zahlreiche Möbelmanufakturen und -hersteller wie beispielsweise der Premium-Anbieter ASCO Möbel aus Rheda-Wiedenbrück haben das Trendpotenzial erkannt und bieten hochwertige Wohnmöbel aus bzw. mit Beton.

Betonmöbel – nachhaltiger Trend der Inneneinrichtung

Betonmöbel erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, wobei sie nur in den seltensten Fällen komplett aus Stein bestehen. Der Grund hierfür ist klar: Der Werkstoff hat ein enormes Gewicht und ist aufgrund seiner speziellen Beschaffenheit nur begrenzt in bestimmte Formen zu bringen. Aus diesem Grund definieren sich moderne Betonmöbel meist über einen gelungenen Materialmix. Hierbei werden einzelne Elemente aus Beton gegossen (beispielsweise Tisch- oder Stuhlbeine), während dann korrespondierende Elemente aus alternativen Materialien wie Holz oder Glas bestehen (beispielsweise die Tischplatte). Besonders im Outdoor-Bereich, aber auch in Wohn- und Esszimmern haben sich derartige Premium-Möbel bereits international durchgesetzt.

Was die grauen Eminenzen unter anderem so besonders macht, ist ihre Einzigartigkeit. Genau wie Holz, das eine ganz individuelle Maserung hat, verfügt auch jedes Möbel(element) aus Beton über eine einzigartige Struktur. Diese basiert auf den beim Gießen entstehenden Lufteinschlüsse, feinen Haarrissen oder sanften Schattierungen, die während des Fertigungsprozesses entstehen. Damit ist jedes Stück ein echtes Unikat und so ein weiterer Faktor, der den Baustoff zu einem absoluten Trend-Material macht.

Share This