Loungemöbel sorgen für Urlaubsstimmung

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Wer sagt, dass sich schönes Wetter Zuhause auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten nicht genauso gut genießen lässt, wie in fernen Ländern? Mit den richtigen Loungemöbeln verwandeln Sie Ihr Zuhause in Ihr persönliches Urlaubsparadies.

Wir zeigen Ihnen, wie und verraten Ihnen unsere aktuellen Top 5 unter den Loungemöbeln.

Was sind Loungemöbel?

Typisch für Loungemöbel ist ihre niedrige Sitzhöhe und die große Tiefe ihrer Sitzfläche. Außerdem sind sie besonders dick gepolstert, damit man sich richtig schön in sie hineinkuscheln kann. Häufig weisen Loungemöbel besonders breite Rücken- und Armlehnen auf. Auch dadurch sind sie äußerst komfortabel. Für ihre Herstellung werden in der Regel besonders robuste Materialien verwendet. So sind sie vor Wind, Wetter und Sonne bestens geschützt.

Welche Loungemöbel gibt es?

Loungemöbel gibt es als Sofas, Sessel, Betten oder kombiniert im Set. Die Auswahl der passenden Loungemöbel wird vor allem von der Anzahl der Personen bestimmt, die diese nutzen möchten.

Lounge-Sofa

Lounge-Sofas für den Garten, den Balkon oder die Terrasse gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Meist als Zwei- oder Dreisitzer-Sofa. Die Sitzflächen sind entweder nebeneinander oder über Eck angeordnet. So lässt sich ein Lounge-Sofa im Garten oder auf dem Balkon bestens an die individuellen Gegebenheiten anpassen.

lounge sessel von dedon

© DEDON

Lounge-Sessel

Auf einem Lounge-Sessel für den Garten, den Balkon oder die Terrasse findet nur eine Person Platz. Ein Lounge-Sessel im Garten oder im übrigen Außenbereich kann jedoch hervorragend mit anderen Loungemöbeln kombiniert werden. Auch wer nur wenig Platz zur Verfügung hat, ist mit einem Lounge-Sessel gut beraten. Lounge-Sessel für Garten & Co., die über eine verstellbare Rückenlehne und/oder eine verstellbare Fußablage verfügen, lassen sich außerdem bequem zu einem Sonnenstuhl oder einer Sonnenliege umfunktionieren.

Lounge-Hocker

Lounge-Hocker sind eine tolle Ergänzung zu Lounge-Sofas und -Sesseln. Sie lassen sich platzsparend – manchmal sogar unter den Loungemöbeln – verstauen. Kündigt sich Besuch an, lässt sich die Sitzfläche durch Lounge-Hocker einfach erweitern. Ansonsten eignen sich Lounge-Hocker auch hervorragend als Fußablage.

daybed cane-line savannah

©cane-line

Lounge-Bett

Ein Lounge-Bett ist ein Bett unter freiem Himmel. Auf der großzügigen Sitz- und Liegefläche eines Lounge-Betts lässt es sich hervorragend entspannen und die Sonne genießen. Wer eher auf der Suche nach einem kühlen Schattenplätzchen ist, sollte auf ein Modell mit Faltdach zurückgreifen. Manche Lounge-Betten lassen sich bei Bedarf sogar in eine Sitzgruppe für Gäste verwandeln.

Loungemöbel-Set

In Loungemöbel-Sets werden Lounge-Sofas, -Sessel, -Hocker und -Bett auf verschiedene Art und Weise miteinander kombiniert. So entsteht eine Outdoor-Wohnlandschaft aus einem Guss, die sich flexibel an jede Situation und Personenanzahl anpassen lässt: Während Sie mittags allein oder zu zweit die Sonne genießen, lassen Sie den Tag abends gemütlich mit Freunden ausklingen. Ein wandelbares Loungemöbel-Set macht es möglich.

Unsere Top 5 der aktuellen Loungemöbel

„Brixx“ von DEDON

Luxuriöse Behaglichkeit versprechen die Vollpolster-Möbel aus der Kollektion „Brixx“ von DEDON. Das System mit Loungemöbeln aus rechteckigen Modulen bietet höchste Flexibilität. Da sowohl Module mit als auch ohne Rückenlehne kombiniert werden können, lassen sich viele verschiedene Wohnlandschaften zaubern. Die diagonale Naht über jedes der Module ermöglicht die Kombination zweier verschiedener Farben in einem Möbelstück. So wird „Brixx“ zu einem echten Hingucker.

„Taavi“ von Stern

Schlichte, elegante Formen vereint mit äußerster Bequemlichkeit. Dafür steht die Kollektion „Taavi“ von Stern. Während die Polsterung der Loungemöbel eher wuchtig erscheint, verleihen die schlanken Füße der Outdoor-Wohnlandschaft etwas Filigranes. Das Spiel mit diesen Gegensätzen wirkt äußerst anziehend. Die verschiedenen Elemente der Kollektion lassen sich den räumlichen Gegebenheiten optimal anpassen.

„Breeze“ von Cane-line

Die Kollektion „Breeze“ des dänischen Design-Labels Cane-line vereint Leichtigkeit und Eleganz. Lounge-Sessel, -Sofas und -Hocker lassen sich im Mix-and-Match-Stil individuell zusammenstellen. Passend dazu gibt es auch eine Ess-Kombination. Die optische Leichtigkeit dieser Loungemöbel entsteht durch das luftige Gewebe ihrer Sitzfläche, das sich perfekt an die Körperform anpasst, und ihr äußerst schlankes Gestell aus Stahl.

„Miami“ von conmoto

Die Kollektion „Miami“ von conmoto besteht aus drei verschiedenen Elementen, die vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Ein Griff an der Frontseite jedes Elements und Kufen an der Unterseite der Loungemöbel erleichtern das Verschieben der einzelnen Module und prägen ihre Optik. Da sich die einzelnen Elemente nach Belieben kombinieren lassen, können auch verschiedenfarbige Module spielerisch kombiniert werden.

„Jack“ von Zebra

Wer ein komplettes Set an Loungemöbeln haben möchte, das sich besonders kompakt aufbewahren lässt, ist mit dem Loungemöbel-Set „Jack“ von Zebra bestens bedient. Die drei mitgelieferten Lounge-Hocker lassen sich platzsparend in der Aussparung der Sitzfläche des Sofas verstauen. Die Lounge lässt sich durch weitere Hocker und Sessel beliebig erweitern.

Mit Loungemöbeln ab in den Urlaub

Auch wer nicht in ferne Länder reisen kann, muss auf Urlaubsfeeling nicht verzichten. Denn mit Loungemöbeln lässt sich auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten eine echte Wohlfühloase zaubern. Dabei finden sich für jedes Platzangebot die perfekten Loungemöbel. Dazu ein paar kalte Drinks und schon ist der Wohlfühlurlaub im eigenen Zuhause perfekt.

Share This