HiCan – das wohl smarteste Bett der Welt

Mit dem HiCan Bett will das italienische Unternehmen Hi-Interiors die Schlafzimmer dieser Welt revolutionieren. Während Schlafexperten und Wissenschaftler seit Jahren predigen, dass Technik in der Ruheoase nichts verloren hat, lebt das unkonventionelle Modell genau durch die Verbindung von Technologie und Wohlfühlzone.

Was das smarte Bett kann, wie es aussieht und zu welchem Preis es zu haben ist, erfahren Sie jetzt. Vorab: Liebhaber renommierter Premiumbetten-Hersteller wie Treca Paris oder Möller Design werden vermutlich verständnislos den Kopf schütteln.

Das multifunktionale Himmelbett des 21. Jahrhunderts

Die Vision hinter der smarten Schlafstätte ist die perfekte Symbiose von Luxus, Technologie und Design in einem geschlossenen System. Andere mögen eventuell denken, es handele sich um eine Requisite der Science-Fiction-Serie „Black Mirror“. Hersteller Hi-Interiors selbst dazu: „Wir wollen mit Möbeln machen, was Tesla mit Autos und Apple mit Handys macht.“ Das Ergebnis kann durchaus als eine Art neue Kategorie im Bereich Betten betrachtet werden. Vor allem aber ist es ein vollständig anderer Ansatz als der des Wettbewerbs. Andere Hersteller definieren ihre Produkte über Attribute wie Natürlichkeit und Gesundheit. Ein ideales Schlafklima, perfekt auf den menschlichen Körper abgestimmte Matratzen und erlesene Materialien sollen dafür sorgen, dass der Mensch vollständig zur Ruhe kommt, ungestört schläft und damit Körper, Geist und Seele regeneriert. Die Nutzung von Fernsehern oder Sound-Anlagen im Schlafzimmer ist hingegen verpönt. So oder so gilt aber: der Kunde entscheidet. Jede Variante hat ihre Fans und damit auch eine Daseinsberechtigung. 

Ein Bett wie ein Kokon

Unabhängig von aller Technik: auch das smarte HiCan Bett will für seine Besitzer in allererster Linie ein Ort der Zuflucht sein. Gestalterisch wurde dieses Ziel so umgesetzt, dass es eine Art Kokon erinnert. Äußerlich aus Adamantx, einem innovativen italienischen Solid-Surface-Composite-Material bestehend, herrschen im Inneren des Smart-Bettes Holz sowie Leder- oder Stoff vor. Hersteller Hi-Interiors will damit den Anforderungen an einen modernen Lifestyle und dem natürlichen Bedürfnis nach Komfort und Gemütlichkeit gleichermaßen Rechnung tragen und zudem die traditionellen Grenzen von Möbeln überschreiten. Letzteres gelingt ohne jeden Zweifel. 

HiCan Bett

© Hi-Interiors

Die Funktionen des HiCan Bettes

Während der Wert „normaler“ Betten in der Regel vor allem am Liegekomfort und der Qualität der Matratze gemessen wird, dürfte das bei smarten Modellen nur eine untergeordnete Rolle spielen. Hier geht es – und über Sinn und Zweck kann man sich streiten – im Schwerpunkt um die technischen Funktionen. 

Im Falles des HiCan Betts bedeutet das konkret:

  • Integrierter, 70 Zoll großer Heimkino-Monitor mit AppleTV und AirPay sowie Anschlüssen für Spielekonsolen
  • Integriertes Soundsystem auf Exciter-Basis mit unsichtbaren Lautsprechern
  • Frei konfigurierbares Touch-Board im Kopfteil inkl. Apps
  • WLAN
  • Dimmbare Beleuchtung mit RGB-Umgebungslicht
  • Verstellbare Fuß- und Kopfstützen
  • Automatisches Sichtschutzrollo
  • Stimmenkontrolle
  • Kompatibel mit anderen Smart Home Geräten
smart bett hican

© Hi-Interiors

HiCan Bett – Preis & Verfügbarkeit

Wie sich der geneigte Leser sicherlich schon gedacht hat, ist das smarte Bett alles andere als ein Schnäppchen. Je nach Ausführung liegt der Kaufpreis zwischen 30.000 und 40.000 Euro, dafür liefert Hersteller Hi-Interiors weltweit. Wer das HiCad vorab einmal testen möchte, hat in ausgewählten Hotels (u. A. in Abu Dhabi) Gelegenheit dazu.

Share This