Die perfekte Feuerstelle für Garten & Terrasse

Mit Feuerschalen und Feuerkörben schaffen Sie eine ganz besondere Atmosphäre auf Ihrer Terrasse. Und auch, wenn es nach Sonnenuntergang etwas kühler wird – die praktischen Feuerstellen spenden genug Wärme und Licht, damit Sie lange im Freien verweilen können. Wir verraten, worauf Sie beim Kauf und Einsatz der Outdoor-Kamine achten sollten.

Feuerschalen & -Körbe: Darauf kommt es beim Kauf an

Feuerschalen und -Körbe haben im Gegensatz zu fest installierten Feuerstellen den großen Vorteil, dass sie mobil sind und flexibel im Garten oder auf der Terrasse platziert werden können. Trotzdem gilt auch bei den beweglichen Modellen: Safety first. Das richtige Modell aus hochwertigen Materialien zu wählen, ist ebenso wichtig wie der korrekte Umgang mit den kleinen Lagerfeuern. Durch den entstehenden Funkenflug sollten vor allem zu Gartenmöbeln aus Holz sowie Kunststoff ein entsprechender Abstand gehalten werden.

Unterschiede zwischen Feuerkörben und Feuerschalen

Die meisten Feuerkörbe haben keine geschlossenen Seitenwände, damit ausreichend Sauerstoff an das Brennmaterial gelangt. Der Nachteil hierbei: Glutpartikel können herausfallen. Achten Sie daher immer auf einen feuerfesten Untergrund. Die beste Lösung – auch den Holz- oder Steinboden der Terrasse vor Flecken zu schützen – ist der Kauf einer entsprechenden Metall- oder Steinplatte passend zum Korb bzw. der Schale.

Im Gegensatz zu den Körben sind die beliebten Feuerschalen in der Regel an den Seiten geschlossen. Die notwendige Luftzufuhr geschieht über das nach oben offene Design.

Im Folgenden verraten wir Ihnen, welche Faktoren bei der Entscheidung für eine Feuerstelle im Garten darüber hinaus noch relevant sind.

Die Materialien

Feuerschalen bestehen in der Regel aus Eisen, Stahl, Ton, Keramik oder Terrakotta. Exemplare aus den drei letztgenannten Materialien sind empfindlicher und dürfen keine sehr starke Hitze entwickeln. Sie sind daher in der Regel auch nicht für das Befeuern mit Holzkohle geeignet. Zudem sollten sie vor Feuchtigkeit (z. B. durch Regen) geschützt werden. Denn sobald Wasser durch die offenporige Oberfläche eindringt und nach Anzünden der Feuerstelle verdampft, können sich die Moleküle so weit ausdehnen, dass das Material reißt oder gar die ganze Schale platzt.

Modelle aus Eisen, Gusseisen, Stahl oder Edelstahl sind hingegen sehr robust und halten auch sehr hohe Temperaturen sowie Feuchtigkeit aus. Einziger Nachteil bei diesen Materialien mit Ausnahme von Edelstahl: sie können über die Jahre Rost ansetzen – oft ist das allerdings sogar gewünscht und erst die authentische „Rost-Patina“ macht die Feuerstellen zu einem richtigen Hingucker. Aufgrund der hochwertigen Materialien und der aufwändigen Verarbeitung, sind sie kostspieliger als Modelle aus Keramik oder Ton.

Der perfekte Standort für Feuerstellen

feuerschalen und feuerkörbe für den gartenWie bereits erwähnt, ist bei offenen Feuern mit Funkenschlag und umherfliegenden Glutpartikeln zu rechnen. Wichtig ist daher, dass ein ausreichender Abstand zu brennbaren Materialien eingehalten wird. Zusätzlich oder alternativ gibt es spezielle Funkenschutzgitter aus Drahtgeflechten, die um die Feuerstelle herum drapiert werden können.

Unabhängig davon sollte der Untergrund geschützt werden, sofern Sie sich für eine Feuerstelle entscheiden, deren Füße die Hitze weiterleiten und/oder die relativ bodennah gestaltet sind. Möchten Sie Ihren Feuerkorb bzw. die Feuerschale auf dem Rasen platzieren, wässern Sie selbigen vorab.Alternativ sowie beim Einsatz auf der Terrasse erwerben Sie zusätzlich eine feuerfeste Unterlage, die den Bodenbelag vor Brandflecken schützt.

Das Design

Das Auge isst mit – das gilt auch für Outdoor-Kamine und Feuerstellen im Garten. Das Design der Feuerschale bzw. des Feuerkorbs sollte sich in den allgemeinen Stil der Terrassengestaltung einfügen. Modelle aus Terrakotta, Keramik oder Ton fügen sich besonders harmonisch in ein mediterranes Flair ein, während Modelle aus Edelstahl wie beispielsweise die Feuerstelle FERA des Premium-Herstellers conmoto ideal zu einem modernen oder asiatischem Stil passen.

Zubehör für Feuerschalen und - Körbe

kaminbesteck conmoto für feuerstelleZahlreiche Hersteller bieten entsprechendes Zubehör für Outdoor-Feuerstellen an. Das „Must-have“ in diesem Zusammenhang: passendes Kamin-Besteck. Damit können Sie das Brennmaterial bzw. die Glut verteilen und so für eine lange Brenndauer sorgen. Zusätzlich sind auch entsprechende Reinigungswerkzeuge nötig, mit denen die Schale oder der Korb nach jeder Anwendung säubern. Auch ein schützendes Unterlegblech sollte – wie bereits erwähnt – als Zubehörteil erworben werden, sofern es nicht zum Standard-Lieferumfang gehört.

Wer ein authentisches Lagerfeuer-Feeling liebt, kann die Feuerstelle mit dem entsprechenden Zubehör auch zum Grill umfunktionieren. Entsprechende Roste, Einsätze für die Grillkohle oder für das Garen direkt in der Glut, sind im Fachhandel erhältlich.

 

Share This