Elegante Wohnungseinrichtung – so geht´s

Wer sich elegant einrichten möchte, kombiniert idealerweise klassische Formen mit Möbeln und Deko, die einen Hauch Glamour versprühen. Zeitloser Chic und Möbel mit dem „gewissen Etwas“ zaubern gemeinsam eine harmonische Atmosphäre, die zum gediegenen Entspannen und dem Empfang von Gästen einlädt.

Wie Sie die „neue Eleganz“ erfolgreich in Ihr Zuhause bringen und welche Basics es bei der Raumgestaltung zu beachten gibt, verraten wir jetzt.

Klassische Formen mit dem „gewissen Etwas“

Eleganz wird häufig mit Zeitlosigkeit in einem Atemzug genannt und genau das sollten Sie auch bei der Auswahl Ihrer Möbel berücksichtigen, wenn Sie sich elegant einrichten wollen. Klassische Formen und Stile bilden daher die Basis. Worauf es dann aber ankommt, ist das sprichwörtliche „gewisse Etwas“. Das kann sich z. B. durch extravagant gemusterte Heimtextilien ausdrücken oder charmante Details wie eine Chesterfield-Steppung oder ein Samt-Bezug auf den Polstergarnituren. Auch auffällige Material-Kombinationen sind gut geeignet, damit der Blick hängenbleibt. Wie wäre es beispielsweise mit einem Couchtisch, bestehend aus einer klassischen Marmor-Platte auf goldenen Füßen? 

elegant einrichten

© Rolf Benz

elegant einrichten

© Meisterwerke

Elegant einrichten – das perfekt Beiwerk

Neben den klassischen „Hauptmöbeln“ wie Sofas, Kommoden und Tische, lebt ein elegantes Wohnkonzept vor allem vom schmückenden Beiwerk. Dazu kann eine Hausbar, ein Teewagen, ein Sekretär oder eine Konsole zählen. Must-haves sind auch Teppiche (gerne groß und handgeknüpft), Vorhänge und Kissen. Und ergänzend zu klassischer Deko in Form von Vasen oder Pflanzen, bietet das Konzept eine ausgezeichnete Plattform für Skulpturen oder außergewöhnliche Wandkunst (siehe Bild, gewebte Wandkunst von „Meisterwerke“). Im Ergebnis sollte der Raum eine gleichermaßen gediegene wie einladende Atmosphäre vermitteln. Ähnlich wie der klassische Salon des 18. und 19. Jahrhunderts.

Glänzende Eleganz

Für viele definiert sich eine elegante Einrichtung nicht nur über zeitlose Klassiker, sondern auch den „Bling-Bling-Faktor“. Was Liebhaber des „Modern-Glamour-Stils“ auf die Spitze treiben, sollten Sie zumindest in die Raumgestaltung einfließen lassen. Gold-, Messing- oder Kupfer-Nuancen sind dabei das Mittel der Wahl. Ob dezent durch Dekorationsobjekte (z. B. Vasen, Obstschalen) eingesetzt oder in Form einer farblich abgesetzten Wand – ein bisschen Glanz sollte die neue Eleganz schon unterstreichen. 

elegante wandgestaltung

© Colors of Pompeii

Wer mit Metall-Farben nur wenig anfangen kann, sich aber trotzdem elegant einrichten möchte, greift stattdessen zu Samtstoffen. Hier haben Sie die Qual der Wahl: Von Polsterbezügen über Poufs bis hin zu Vorhängen oder Kissen, sind dem persönlichen Geschmack keine Grenzen gesetzt.

elegant einrichten

Elegant einrichten – die kleine Farbenlehre

Apropos Farben: Neben schimmernden Vertretern können auch bewährte Eleganz-Klassiker Ihr neues Wohnkonzept unterstreichen. Ob Royal-Blau, Bordeaux-Rot oder ein warmes Creme-Weiß – alles, was nicht in die Kategorien Pastell, Neon, Pink der Orange gehört, ist erlaubt. Immer wichtig dabei: Der Raum als solches sollte ein harmonisches Gesamtbild abliefern.

Grazile und/oder raffinierte Highlights geben den letzten Schliff, sollten sich aber nicht prominent in den Mittelpunkt drängen. Genau wie bei eleganter Mode gilt also auch in der Innenarchitektur: Weniger ist mehr.

Share This