German Design Award 2020 für den DS-5050

Mit dem DS-5050 knüpft die Schweizer Premium-Manufaktur de Sede an den Erfolg aus dem Vorjahr an und gewinnt erneut den German Design Award. Der außergewöhnliche Pouf des österreichischen Designers Kai Stania, der den DS-5050 für de Sede entworfen hat, begeisterte als unverwechselbarer Designentwurf den anspruchsvollen Rat der Formgebung.

Was den DS-5050 so besonders macht und was eine heiß begehrte Gebäckspezialität aus Frankreich damit zu tun hat, verraten wir jetzt.

DS-5050 – Macarons zum Sitzen

Der mehrfach ausgezeichnete Designer Kai Stania, der u. a. auch schon für Rolf Benz und Team7 gearbeitet hat, wollte so viel Leder wie möglich sichtbar machen. Ein Ziel, das zu 100 Prozent deckungsgleich mit der de Sede DNA ist. Aufgrund seiner Ähnlichkeit zu einem französischen Baiser-Gebäck, taufte der Stania seinen Pouf liebevoll  „Macaron“. Und diese außergewöhnliche Form überzeugt auch die Experten der German Design Award Jury. Der Rat der Formgebung sagte zu seiner Entscheidung: „Der Hocker wirkt, als hätte man mehrere runde Kissen salopp übereinander gestapelt, was ihm eine informelle Anmutung verleiht.“ Das allein ist jedoch nicht das Geheimnis hinter dem einzigartigen Hocker …

ds-5050 von de sede

© de Sede

Ob auf niedrigster Höhe als Style-Objekt oder auf höchster Höhe als zusätzlicher Hocker: Das avantgardisitische Design des DS-5050 versteckt eine besonders praktische Eigenschaft. Der Pouf kann mittels einer feinen, seitlich angebrachten, Lederschlaufe stufenlos um 11.5 cm in die Höhe wachsen. So lässt sich der intelligente Hocker problemlos innerhalb weniger Sekunden den individuellen Bedürfnissen der Sitzenden anpassen. Ein echtes Meisterstück also, das sich maximal flexibel zeigt.

Ein Hocker als Allrounder

Tatsächlich verbirgt sich im Innern ein höhenverstellbarer Mechanismus, der durch das federbalgartige Design aus wunderbar weichem Leder komplett versteckt wird. „Ein besonderer, unvervechselbarer Designentwurf“, so die weitere Begründung der Design Award Jury. Die lederne Skulptur ist optional auch als Tisch erhältlich. Die weiche Sitzfläche wird durch eine edle Tischplatte ersetzt und ergänzt jede Sitzrunde stilbewusst. So schafft der DS-5050 spielend leicht den Spagat zwischen modernem Design sowie hoher Funktionalität. Und genau diese Kombination erfüllt die strengen Kriterien vom Rat für Formgebung. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Möbel, das vielseitig eingesetzt werden kann. Erhältlich ist der DS-5050 – wie alle de Sede Produkte – ausschließlich im gehobenen Möbelfachhandel.

ds-5050 von de sede

© de Sede

Share This