Aktuelles aus der Schweiz – die neuen de Sede Sessel

Die neuen de Sede Sessel sind da! Gleich drei neue Modelle präsentiert die renommierte Traditionsmanufaktur aus Klingnau: den Cocktailchair DS-163, den Funktionssessel DS-262 und den DS-344 Sessel, der auf einer patentierten Sitzstudie basiert. 

Wir stellen Ihnen die drei neuen Kollektionshighlights unseres BRAND ZERO Partners de Sede jetzt im Detail vor.

de sede sessel 344

© de Sede

DS-344

Der DS-344, gestaltet von Bart Van der Heyden, dem de Sede Designteam und Jonathan Hotz, liebäugelt mit den legendären de Sede Zeiten. Der Sessel ist außergewöhnlich leger bezogen und verkörpert ein lebendiges Ledererlebnis. Die Kanten hingegen wirken strikt; mit einer umlaufenden Doppelnaht in Keder-Optik versehen, sorgen sie für eine visuelle Kompaktheit. Mit seinem emotionalen Design verleiht der DS-344 dem Raum einen repräsentativen Charakter. Ob in einer eleganten Bibliothek, dem Chefbüro oder dem Wohnzimmer: der eindrucksvolle de Sede Sessel setzt klare Stil-Statements. Technisch basiert das Modell auf dem bereits erfolgreich etablierten DS-343.

Wie sein großer Bruder ist auch der DS-344 wahrer Balsam für die Wirbelsäule. Die Sitzfläche ist bis zur Höhe des Beckens erweitert, womit man sich beim Zurücklehnen erst ab Beckenhöhe nach hinten bewegt. Auf diese Weise wird eine verbesserte Körperhaltung eingenommen und die normalerweise eintretenden Schwerkräfte werden verhindert. Eine intelligente Mechanik garantiert dabei, dass sich der Sessel wie automatisch mit dem Körper mitbewegt.

DS-163

Der außergewöhnliche Rundsessel, entworfen von Babak Hakakian und Virginia Harper, lädt regelrecht zum Wohlfühlen ein: Der kegelförmige Fuß trägt eine weiche Sitzschale, die sich nach oben hin einladend öffnet wie eine aufblühende Knospe. Die anschmiegsame Bauart des Sessels strahlt Geborgenheit aus, während die Verwendung von bis zu 5 mm starkem NECK Leder die Behaglichkeit unterstreicht. Durch sein unkonventionelles Design mit Eyecatcher-Garantie erweist sich der um 360 Grad drehbare de Sede Sessel als außergewöhnliches, salonfähiges Möbel – ob in den eigenen vier Wänden bei einem guten Buch oder beim Cocktail in der eleganten Hotelbar.

de sede sessel 163

© de Sede

de sede sessel 262

© de Sede

DS-262

Der DS-262 Sessel überrascht mit ungeahnter Flexibilität: Die Architektur des Sessels basiert auf zwei Teilen, die sich jeweils um ihre eigene Achse drehen lassen. Je nachdem, wie die zwei Sesselteile zueinander gedreht werden, kann der untere Teil als Armlehne, Fußteil oder praktische Ablage genutzt werden. Dank der großzügigen Gestaltung, die aus der Feder von Stefan Heiliger stammt, erhebt sich der Drehsessel wie eine erhabene Skulptur im Raum. Elegante Abheftungen und fein umlaufende Keder untermauern die imponierende Optik.

Share This