Wohnen im Boho Stil – Wohnkonzept für Freigeister & Hippie Fans

Der Boheme Style – auch als Boho Stil, Boho Chic, Bohemian Stil oder Ethno Look bezeichnet – ist nichts für Liebhaber klassischer Eleganz. Bei Boheme geht es bunt und unkonventionell zu. 

Von bunten Mustern über Traumfänger – wir verraten, wie Sie den Boheme Style in Ihren vier Wänden gekonnt umsetzen. 

Herkunft & Bedeutung des Boheme Style

Die Geschichte des Bohemian ist eine Geschichte der Freiheit und Kunst – und älter, als man vielleicht glaubt. Denn noch lange vor der Hippie Zeit und der wilden 68-er Generation, lehnten sich Dichter, Denker, Künstler und Philosophen im 19. Jahrhundert gegen das vermeintlich „spießige“ Bürgertum auf. Menschen, die sich der Bewegung anschlossen, wollten das freie Leben und die Lebensfreude ausdrücken – und so wurde es bunt. Inspiriert wurden die Vorreiter dabei von böhmischen Roma, was auch die Herkunft des Begriffs Bohemian bzw. Boheme erklärt. Jahrzehnte später griffen die Hippies den Trend wieder auf und entwickelten ihn auf ihre Art und Weise nochmals weiter. Ob in der Mode, in der der Begriff „Boho Chic“ geprägt wurde, oder beim Einrichten: wer Boheme will, darf keine Angst vor Farben und Mustern haben. 

Boheme Style

Boho Stil in der Ausführung „reduziert“ – die Alternative für alle, die es nicht kunterbunt wollen © artjafara – stock.adobe.com

Boheme Style – Definition & Umsetzung

Wie bereits gesagt, lebt der Boho Stil vor allem von bunten Farben und Mustern. Dazu kommt aber auch der Einfluss fremder Kulturen, gern afrikanischen Ursprungs. Auch ein wenig Esoterik darf nicht fehlen – beispielsweise in Form von Traumfängern. Dreh- und Angelpunkt des Konzepts hinter dem außergewöhnlichen Stil ist eine Kombination wilder Texturen, Farben und Formen, ohne dass das Gesamtbild unharmonisch wirkt. Das allein ist durchaus eine Herausforderung. Unser Tipp daher: fangen Sie klein an und tasten Sie sich langsam an den Boheme Stil heran – beispielsweise mit Kissen, Decken, Teppichen oder Vasen. Trotzdem keine falsche Scheu: der Boho Stil lebt gerade davon, dass er „unperfekt“ ist.

Bulb Vector Leuchte aus Rattan © Vincent Sheppard

Farben & Materialien des Boho Stils

Die vorherrschenden Farben des Boho Looks sind erdige Nuancen wie zum Beispiel Bordeauxrot, Braun, dunkles Orange oder Kaki. Aufgepeppt werden die satten Töne mit bunten Mustern, die für helle Farbtupfer sorgen. Die Muster selbst zeichnen sich durch Vielfalt aus. Ob bunte Blumen ganz im Stil des Hippie Looks, orientalische Ornamente oder folkloristische Dekore – nahezu alles ist erlaubt und möglich. Auch bei den Materialien geht es unkonventionell zu. Batik, Patchwork, Federn, Rattan, Samt oder Naturhölzer – Möbel und Deko im Boho Stil kennen so gut wie keine Grenzen.

Achten Sie nur darauf, nicht zu wild zu mixen. Trotz aller Farbenpracht und Vielfalt sollte der Boho Chic ein in sich geschlossener Look sein, der einheitlich und harmonisch wirkt. Ergo: setzen Sie knallbunte Textilien wie Kissen und Teppiche ein, halten Sie sich bei den „Hauptmöbeln“ oder auch Leuchten etwas mehr zurück.

 

Möbel & Deko im Bohemian Stil

Auch bei der Zusammenstellung der Möbel und Accessoires ist ein gekonnter Stilmix gefragt. Dessen Ergebnis sollte ein üppiges, sinnliches und aufmerksamkeitsstarkes Gesamtbild sein. Idealerweise werden dazu Möbel im Retro Look mit Exemplaren im Vintage Stil kombiniert. Auch das ein oder andere (antike) Erbstück findet seinen Platz. Generell gilt aber: nicht zu wuchtig und zu kastig. Statt sperriger Schrankwände lieber auf mehrere kleine Möbel und Einzelstücke setzen. Bestes Beispiel: der Couchtisch. Statt einen großen, ausladenden Tisch zu platzieren, sollten es gemäß Boho lieber zwei oder drei kleine Tische sein, die zusammen arrangiert werden.

 

Boheme Style

© Photographee.eu – stock.adobe.com

Darüber hinaus sind fließende, organische Formen und Rundungen rechteckigen Formen vorzuziehen. Bei der Deko gilt: mehr ist mehr. Hier darf mit verschiedenen Materialien und Stilen experimentiert werden.

Die Must-have Möbel und Deko-Elemente im Boheme Style sind:

  • Sitzhocker, Poufs und/oder übbige Sitzkissen, gerne mit Samt-Bezug
  • kleine Beistelltische
  • Vintage-Möbel oder Antiquitäten
  • Teppiche, gern mit orientalischem Muster
  • Kissen in verschiedenen Größen, Formen und Mustern
  • Rattan-Möbel
  • Deko-Figuren aus Holz, gern mit Perlen
  • Deko-Elemente aus anderen Ländern (z. B. Traumfänger)
  • große Zimmerpflanzen

 

Boheme Style

© marinafedosova – stock.adobe.com

Share This